CharterCAB - Erprobung im direkten Kundenkontakt
  CharterCAB ist das Konzept eines modernen Sammeltaxis. Entwickelt und erprobt wurde es in Berlin im Gebiet zwischen dem Landkreis Teltow-Mittelmark mit seinen Gemeinden Teltow, Stahnsdorf, Kleinmachnow und den Berliner Bahnhöfen Wannsee, Krumme Lanke und Lichterfelde Süd.

Nutzer, Kunden, interessierte Anwohner und Interessengruppen haben die Erpobung des CharterCAB mit ihren Erfahrungen und Ideen unterstützt. Jetzt wird das Konzept eines modernen Sammeltaxi bundesweit angeboten.

Hier die Chronologie der Entwicklung in Berlin:

Januar 2004 - Ende der Demonstrationsphase

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) prüft Wirtschaftlichkeit und Einsparpotenzial, schnelle Einsparpotenzial lassen sich nicht realisieren. Die Demonstrationsphase endet nach 15 Monaten.

November 2003 - Befragung der Mobilclubkunden

Fragebogen - Ausschnitt
Fragebogen
Viele geben grundsätzlich positive Rückmeldungen zum Konzept und bestärken den Anbieter des CharterCab, die Verhandlungen mit der BVG zu intensivieren.

Herbst 2003 - Gespräche mit der BVG


Wappen von Zehelndorf
Mit Unterstützung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung beginnen Gespräche mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) über eine Übernahme des CharterCABs. Als Zielgebiet ist Zehlendorf im Gespräch. Fahrgastbeobachtungen im Nachtverkehr helfen das Konzept zu optimieren.

28.06.2003 - Zweiter Mobilclubworkshop

Ein halbes Jahr Erfahrungen mit dem CharterCAB: Im NH-Hotel Kleinmachnow diskutieren Mitglieder des Mobilklubs über Stand und Perspektiven des CharterCABs. Wichtigstes Anliegen ist die Integration insbesondere in den ÖPNV.

19.03.2003 - Das Taxigewerbe beteiligt sich


Das Taxigewerbe beteiligt sich
Vertreter des Berliner und Brandenburger Taxigewerbes informieren sich über die erfolgreiche Demonstrationsphase. Schritte zur Integration in den Öffentlichen Personennahverkehr werden besprochen.

14.02.03 - Schüler des Weinberggymnasiums reden mit


Schüler reden mit
Schülerinnen und Schüler des Weinberg-Gymnasiums in Kleinmachnow geben dem Unternehmer Anregungen zum CharterCAB. Besucher aus den TELLUS-Partnerstädten sind Gäste der Kundenwerkstatt.

11.02.03 - Diskussion mit dem Berliner Taxigewerbe


Heidemarie Arnhold (P.O.P.)
Vertreter des Berliner Taxigewerbes informieren sich über das TELLUS-Projekt und das CharterCAB. Ist das CharterCAB ein Angebot für einen neuen Markt oder eine Konkurrenz zum Taxigewerbe?

18.01.03 - Interessenverbände beteiligen sich

In vielen Gesprächen und einem Auswertungsworkshop geben Mitglieder aus Bürgerinitiativen, Vertreter der lokalen Politik und Wirtschaft Hintergrundinformationen und steuern ihre Ideen zum Start des CharterCAB bei.

30.11.02 - Start des CharterCABs


Michael Sandrock (carmodal)
Noch rechtzeitig zum Beginn der Weihnachtszeit startet das CharterCAB: zwischen 17 und 1 Uhr können Mitglieder des Mobilclubs von und nach Berlin fahren. Gebucht wird via Email, SMS oder Telefon. Betreiber ist die Firma Eloqu metabasis und der Cityfunk Berlin.

23.11.02 - Testfahrer entwickeln neue Ideen


Bernd Döring von Cityfunk (re.)
im Gespräch mit Testfahrern
In einem Workshop mit den Testfahrern wird der Testtag ausgewertet. Kunden und beteiligte Unternehmen entwickeln gemeinsam Ideen und Verbesserungen zum Routenkonzept, Preissystem und Marketing.

15.11.02 - Kundentest CharterCAB


letzte Vorbereitungen
des ORB
70 Testfahrer nutzen das Angebot einer kostenlosen Fahrt mit dem CharterCAB. Ihre Rückmeldung zum Testtag ist positiv. Der Testag wird genutzt, um in der regionalen Presse die Werbetrommel für die Einführung am 30.11.02 zu rühren.

12.11.02 - Service für den Fahrgast


In einem Training wird
der Kundentest vorbereitet
Die künftigen Fahrer des CharterCABs entwickeln in einem Training Serviceideen und proben den Ernstfall: Die Kunden sollen durch hervorragenden Service und freundlichen Umgang gewonnen werden.

04.11.02 - Senioren wollen Komfort und Zuverlässigkeit


Das Augustinum
Bewohner des Seniorenhauses Augustinum in Kleinmachow diskutieren die Vor- und Nachteile der Verbindungen von und nach Berlin. Sie wollen vor allem mehr Komfort, zuverlässigen Service und die Haustürabholung.

Oktober 02 - Taxifahrer arbeiten am Konzept mit


Stefan Wessel (P.O.P.)
mit Taxifahrern
Wie lassen sich die Wünsche potenzieller Kunden in ein Routenkonzept umsetzen? Regelmäßig treffen sich engagierte Taxifahrer um Kundenwünsche zu diskutieren. Ihre Erfahrungen sind ein wesentlicher Beitrag für ein kundentaugliches Konzept.

13.09.02 - Sind Kneipenbesucher potenzielle Kunden?


Gespräche in der Kneipe
Experten aus dem Gastronomiegewerbe bewerten die Idee des Unternehmers, vor allem Restaurant- und Kneipenbesucher als Kunden für das CharterCAB anzusprechen. Ergebnis: Klassische Taxis haben hier die Nase vorn.

Start im September 2002 - Zielgruppen in Teltow-Stahnsdorf-Kleinmachnow


Demonstrationsgebiet CharterCAB
Die Idee der Unternehmensseite (eloqu metabasis und Cityfunkt) ist klar, die Technologie steht bereit und ein erstes Konzept ist entwickelt. Wer sind die Kunden und wie sollen sie gewonnen werden? Von September bis November 2002 werden potenzielle Zielgruppen recherchiert und ein Multiplikatorensystem für eine erste Ansprache und Kampagne aufgebaut.

./bilder/tellus/chartercab/170_carmodal_logo.gif

Downloads (PDF)
12.02.03 - Presseeinladung Weinberg-Gymnasium
16.11.02 - Testfahrt Pressemitteilung
15.11.02 - Testtag Informationsblatt


Links
Betreiber eloqu metabasis GmbH
Betreiber Taxi-Ruf GmbH `City-Funk`
8.5 TELLUS-Workpackage
nach oben  |   zurück  |   Diese Seite drucken